Schützengesellschaft
Eltersdorf 1913 e. V.

Logo SGE

Bericht zur Weihnachtsfeier 2015

Ergebnisse Weihnachtsschießen 2015

So viele Besucher wie seit Jahren nicht mehr konnte der 2. Schützenmeister Robert Dlugosch am 18.12.2015, im weihnachtlich geschmückten Schießsaal der SGE willkommen heißen. Überwiegend groß war die Zahl der Mitglieder aus der Bogenabteilung mit Kindern und Jugendlichen sowie ihren Eltern. Am Weihnachtsschießen hatten sich mehr als 30 Aktive beteiligt, bei den Luftschützen waren es nur halb so viele. Federführend wurde das festliche Programm von unserer Damenleiterin Uschi Hünert mit gemeinsamen Liedern sowie Kurzgeschichten und Gedichten gestaltet. Dann kündigte sich mit fernem Glöckchenklang eine Überraschung an und im Saal erlosch die Beleuchtung. Nikolaus Schemenhaft war eine Männergestalt erkennbar, die lautstark von sich behauptete der Nikolaus zu sein und das am 18.12., wo doch jedermann weiß, dass Nikolaustag erst wieder am 06.12.16 sein wird. Ihm folgte eine helle Gestalt, die eine mit einem vollen Sack beladene Schubkarre schob. Erst als die Beleuchtung wieder anging, waren die beiden (nicht ganz stilecht gekleidet), als Nikolaus und sein Begleiter als Weihnachtsgans erkennbar. In 3 vollen Säcken hatten sie die Preise aus dem Bogen-Weihnachtsschießen mitgebracht, die zur Verteilung anstanden. Auch der letzte Aktive erhielt einen Preis und sogar die Jüngsten die noch nicht mitschießen konnten erhielten kleine Geschenke. Zu heiteren Szenen kam es zwischendurch, weil der Gürtel vom Nikolaus nicht im Stande war, die künstliche Leibesfülle an seinem, ihm angedachten Platz, zu sichern. Die Gaudi der Gäste genossen ganz offensichtlich der verkleidete Joachim Janik und seine Helferin Kornelia Dlugosch. Weihnatsgans Besondere Ehrungen wurden den jeweils Alters unterschiedlichen, erstplatzierten Schützen mit der Überreichung von Pokalen zuteil: Den Hallenpokal hat gewonnen Robert Dlugosch, ASCHES CUP Ingo Nausester. Bei der Jugend erzielte das beste Ergebnis Guido Kroesberger, bei den Schülern Aron Groß und den Kinderpokal gewann Philip Degner. Weniger spektakulär verlief die Preisverteilung für die Luftschützen. Hans Reif erzielte den besten Tiefschuss 58,4 Teiler, freistehend geschossen mit der LP, weitere Sachpreise gingen an 10 Schützen LG /LP, Siegfried Leonhardt mit einem 34,1 Teiler war erfolgreich vor weiteren 4 Mitbewerbern, Siegerehrung auf der Gansscheibe siegteUrsula Hünert mit einem 96,9 Teiler freistehend und Hannelore Leonhardt mit einem 75,0 Teiler aufgelegt geschossen. Der Wanderteller wurde Ursula Hünert überreicht, den Erich-Kohlert-Gedächtnis-Pokal erhielt Renate Aigner-Henschel, den LuPi-Pokal sicherte sich Robert Dlugosch. Gäste Das Jahresschießen (mindestens 20 Serien je 40 Schuss) absolvierte Erika Harries-Wenzel freistehend und Hannelore Leonhardt aufgelegt geschossen mit einem durchschnitt von 366 bzw. 365 Ringen. Alle Gewinner der Pokale und Sachpreise wurden mit herzlichem Applaus bedacht.

-Hans Hoffmann-